Sehr geehrte Freundinnen und Freunde der Bernauer Musikfestspiele „Siebenklang“,
die Corona-Pandemie konfrontiert uns mit einer völlig unbekannten Situation. Wöchentlich ändern sich Regelungen und Verordnungen – langfristige Planungen sind kaum möglich
Es ist dramatisch, welche wirtschaftlichen Konsequenzen sich für viele Firmen, Arbeitnehmer und Selbständige ergeben. Künstlern und Kulturschaffenden ist von einem Tag auf den anderen die Arbeitsgrundlage entzogen. Trotzdem erleben wir bei unseren täglichen Telefonaten mit Künstlern, Managern und Veranstaltungstechnikern viel Solidarität und Hoffnung.
In mühevoller Kleinarbeit und kollegialer Zusammenarbeit ist es gelungen für alle sieben Konzerte realistische Ausweichtermine zu finden.
 

Folgende Termine sind durch Umlegung gesichert:

– Kreutzersonate mit Sebastian Koch vom 25. April auf den 14. November 2020, 19 Uhr

– Sky du Mont & Sjaella vom 3. Mai auf den 6. September 2020, 18 Uhr

– Marie Spaemann vom 6. Mai auf den 14. Oktober 2020, 19.30 Uhr (mit Locationwechsel wegen der kalten Jahreszeit

– Club der toten Dichter vom 17. Mai auf den 24. Oktober 2020, 19 Uhr (mit Locationwechsel wegen der kalten Jahreszeit)

– Rock und Soul am Gaskessel vom 20. Mai auf den 4. September 2020, 20.30 Uhr

– Kadri Voorand vom 5. Juni auf den 13. September 2020, 20 Uhr

– Ulrich Tukur & Die Rhythmus-Boys vom 27. Juni 2020 auf den 27. Juni 2021, 17 Uhr

 

Die Tickets für die Veranstaltungen behalten trotz Umlegung ihre Gültigkeit. Die Details zu den Veranstaltungen (neue Anfangszeiten oder Orte) finden Sie weiter unten.

Wer den neuen Termin nicht wahrnehmen kann, hat entsprechend der neuen Gesetzgebung vom 14. Mai 2020 (am 15. Mai bestätigt durch den Bundesrat) Anspruch auf einen Wertgutschein, der in unserem Public-Ticket-Shop für individuell wählbare Veranstaltungen eingelöst werden kann.
Informieren Sie uns dann bitte per Mail über info@public-berlin.de und wir finden eine Lösung.


Stand: 15.5.2020

 

Herzliche Grüße von Sebastian Koch
an das Siebenklang-Publikum!